Freitagsfüller #313

frühling

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b 1. Heute ist  der Tag, an dem der Biokistenmann kommt.

2. Der Marktblumenmann schenkte uns am Dienstag einen Strauß voller schöner Tulpen mit rosafarbenen Blüten.

3.  Schade, dass manche Menschen einfach nicht sozial kompetent erzogen worden sind und ich mir darüber auch noch meine Gedanken mache. Aber man muss mit solchen Menschen auch nicht zwangsläufig befreundet sein. Mir tun manchmal jedoch die Nachfahren der Personen etwas leid (war das jetzt zu hart formuliert?).

4. In der Elternzeit kaufe ich mir oft Nüsse, wenn ich einen Snack möchte.

5. Gib mir eine Stunde mehr Zeit am Tag und ich werde versuchen, den Haushalt etwas mehr in Schuss zu halten oder mehr für meine berufliche Bildung zu tun.

6.  Wenn etwas Komisches passiert, könnte ich herzhaft lachen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Ankunft in Nürnberg, morgen habe ich so wie es aussieht eine Mammuttour in Nürnberg (vielleicht mit kreativer Pause) geplant und Sonntag möchte ich genießen und noch nicht an Montag denken!

Grüße an Barbara!

Advertisements

Häkelunterricht

maschentest

Zum Geburtstag schenkte man mir ein Buch zum Erlernen der Häkelkunst. Im Familien- und Freundeskreis gibt es bereits viele Häkelwütige. Jetzt ergab sich die Möglichkeit, dass eine Charlottenburger Mutti zum Häkelabend einlud. So entstanden gestern meine ersten Reihen in der Farbe Mintgrün – auch wenn noch lange nicht perfekt. Es wurde viel über Nadelgrößen, Material und Muster philosophiert. Ich war jedoch nur froh, dass meine Anleiterin so geduldig mit mir gewesen ist. Als zum Schluss noch gaaaaaaaaaanz viele Häkelbücher ausgepackt worden sind, musste ich leider den Abend verlassen, wartete doch schon das Stillkind 😉 Leider gibt es noch keine Stillpapas. Ich hoffe, das Neuerlernte mündet demnächst in ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt. Zur Auswahl stehen Topflappen, Eierwärmer, Untersetzer oder ein Körbchen. Eierwärmer und Körbchen würden jetzt hervorragend zur Osterzeit passen. Ostern? Scheint bisher völlig an mir vorbeigezogen zu sein.

Breibemerkungen

Wir sind mittlerweile im dritten Breimonat. Ja, die Elfe bekommt von uns doch hauptsächlich Brei. Anfangs dachten wir noch, dass sie gleich an unseren Mahlzeiten teilnehmen wird (zumindest zuschaut und zwischendurch nascht). Jetzt ist es eher so, dass ich an den Mahlzeiten der Elfe teilnehme. Mittags essen wir so zweisam und nachmittags gibt es ab und zu auch to go. Am Abend ist die Elfe so müde, dass (noch) keine weitere Mahlzeit in Breiform gegeben wird bzw. wenn dann gibt es höchstens die Reste vom Nachmittagsbrei. Wenn ich das bisher Erlebte rund um das Thema Brei zusammenfasse, dann wie folgt:

  1. Das Elfenbaby sieht meistens ordentlicher aus als die Elfenmama nach dem Essen.
  2. Die Pastinake wird erstmal ein paar Wochen vom Speiseplan verschwinden, da sie uns aus den Ohren kommt.
  3. Der Breilöffel von Tupperware gehört schon fast zum täglichen Breiritual.
  4. Ein rutschfester Teller oder eine Schüssel wären nicht verkehrt.
  5. Bisher hat das Elfenbaby alle angebotenen Breiexperimente gegessen, wobei selbstgekocht definitiv favorisiert wird.
  6. Das erste Lebensjahr ist so kurz, da kann man gar nicht alle Lebensmittel dem Elfenbaby schmackhaft machen.
  7. Das Angebot an saisonalem Obst und Gemüse ist leider zu dieser Jahreszeit sehr beschränkt.
  8. Das Vorkochen und Einfrieren des Breis hat sich bewährt.

Freitags-Füller #312

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b 

1.   Mein Frühstück heute wurde mir wie fast immer von meinem Mann zubereitet und dazu gab es Soja-Milch (sehr gewöhnungsbedürftig).

2.  Heute habe ich Bücher umsortiert, weil ich das endlich erledigt haben wollte.

3. Also, ich sag ja immer:  Überall wo Baby, Kind und Hochzeit draufsteht, ist eine Gelddruckmaschine.

4.  Bei uns zu Hause spinnt das Internet und dann bin ich manchmal nicht einfach online.

5.  Großes dislike für Plastiktüten (warum sind trotzdem bei mir so viele im Haushalt?).

6.  Da ich in dieser Woche nicht alles geschafft habe, was ich mir vorgenommen habe und weil der Immobilienmarkt in Berlin & Umgebung so schlecht ist für Normalverdiener bin ich etwas unzufrieden.
————-
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Stippvisite von Freunden, morgen habe ich noch nicht 100%ig geplant und Sonntag möchte ich vielleicht einen Gutschein einlösen!

Freitags-Füller von Barbara!

Freitags-Füller #311

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b 

1. Ein kleines bisschen mehr Kreativität bei der Beikostzubereitung würde ich mir von mir selber wünschen.

2. Selbstgekochtes Birnenmus ist meiner Meinung nach eine preiswerte Lösung.

3. Manchmal ärgere ich mich, warum ich nicht mehr aus der Elternzeit mache.

4. Blankenburg im Harz ist nicht nur schön wenn es richtig Frühling wird.

5. Ich habe Lust auf das Wiedersehen mit dem Elfenpapa, da er staunen wird, was die kleine Elfe diese Woche alles gelernt hat 😉

6. Breigläschen ohne Zusatzstoffe sind schwer zu finden.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein durchgelesenes Buch, morgen habe ich ein volles Programm geplant und Sonntag möchte ich leckeres Mittagessen kochen!

Harzliche Grüße an Barbara!

Freitags-Füller #310

1.   GNTM war vor einigen Jahren noch interessant und ist kein gutes Fernsehformat für „normale“ Mädels.

2.  Jetzt vor dem Urlaub haben wir gar nicht mehr viel im Kühlschrank.

3.  Ich habe mit dem Elfenbaby in dieser Woche gar nicht so viele Ausflüge unternommen, dafür hat sie sich gestern ihr erstes Buch ausgesucht.

4.   Isländische Indie-Musik (This is Icelandic Indie Music) ist gerade der Favorit auf meiner Playlist.

5.   Der Schwerpunkt bei der Ruckeli-Trage ist (meistens) gut.

6.   Ein Abstecher zu den Berliner Seen ist manchmal wie ein Kurzurlaub.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Thüringerisches Kost, morgen habe ich eine Winterwanderung geplant und Sonntag möchte ich mit der Familie verbringen!

 

Grüße an Barbara!